Anlässlich des Internationalen Tages der Vereinten Nationen zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen (25.11.2014)  organisiert die beninische Nichtregierungsorganisation Réseau Ouest Africain pour l’édification de la Paix (WANEP) mit Unterstützung der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit eine 16tägige Kampagne. Dabei werden 16 von Schülern des SOS-Kinderdorfes Abomey-Calavi  gefertigte Bilder ausgestellt, die eindrucksvoll Szenen der alltäglichen Gewalt gegen Frauen und Mädchen zeigen.

Die Eröffnungsveranstaltung fand am 25.11.2014  in der Residenz des deutschen Botschafters Hans Jörg Neumann in Anwesenheit der beninischen Familienministerin  Naomi Azaria Hounhoui, zahlreichen Vertretern des diplomatischen Korps und weiteren ca. 150 Gästen statt.  An Ständen verschiedener Nichtregierungsorganisationen und des Familienministeriums konnten sich die Besucher mit Informationsmaterial versorgen.  Zu Beginn spielte die Theatergruppe Kond’Art Théâtre einige Szenen zum Thema Gewalt gegen Frauen vor.  In ihren Reden erinnerten die Präsidentin von WANEP, die Familienministerin und der Botschafter die Besucher daran, dass jeder dazu beitragen müsse, Gewalt gegen Frauen und Mädchen bereits im Ansatz zu verhindern und – wenn nötig – die in Benin geltenden Schutzgesetze auch anzuwenden, Anzeigen ernst zu nehmen und den Opfern von Gewalt den  nötigen Schutz zu gewähren.

  • 1 - 12
  • 1 - 12
Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.