Am 11. März hat Botschafter Neumann zur Eröffnung der sechsten deutschen Kulturwoche in Benin in die Residenz eingeladen. Die Kulturwoche wurde diesmal durch eine Ausstellung einiger Werke des deutschen Künstlers Alfons Holtgreve und durch den Jazzpianisten Johannes von Ballestrem eingeläutet.

Johannes von Ballestrem spielte für die ca. 250 Gäste aus den Bereichen Politik, Kunst, Wirtschaft, Diplomatischem Corps und der Entwicklungszusammenarbeit sowohl bekannte Stücke als auch - zumindest in Benin nicht bekannte - Eigenkompositionen. Im zweiten Teil des Konzertes wurde Johannes von Ballestrem von dem Beniner Jozelito Apchadé (Saxophon) und der in Benin lebenden Deutschen Luise Torvelainen (Gesang) begleitet.

Einen besonderen Applaus verdiente sich Johannes von Ballestrem, als er vollkommen ungerührt bei einem kurzen Stromausfall im Dunkeln weiterspielte.

Echte Jazzamateure hatten bereits die Gelegenheit, sich im "Yes Papa" von den Rhythmen der drei Jazzmusiker mitreißen zu lassen.

  • 1 - 12
  • 1 - 12
Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.